Eine Kultur des Friedens in der Schule mit der GFK

Gewaltfreien Kommunikation (GFK)

Filmreihe: „Eine Kultur des Friedens in der Schule mit der Gewaltfreien Kommunikation“.

Die Lernkarten hier kostenlos heunterladen

Die Lernkarten hier kostenlos herunterladen

 

 

 

- Auf Dänisch, mit deutschen Untertiteln

“Eine Kultur des Friedens in der Schule mit der Gewaltfreien Kommunikation (GFK)” basiert auf der Vorstellung, dass Konflikte in der Schule unumgänglich sind - und gleichzeitig eine Grundlage zur Entwicklung  sozialer und persönlicher Fähigkeiten bieten. Und zwar dann, wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf die menschlichen Bedürfnisse hinter den Konflikten richten. 

Die Filmreihe zeigt Werkzeuge zum Verständnis eines Konfliktes auf, indem (1) die Tatsachen eines Ereignisses beschrieben werden; (2) die Gefühle, die daraus entstehen; (3) die Bedürfnisse, die dahinter liegen; und (4) eine konkrete Bitte formuliert wird, die diese Bedürfnisse erfüllen kann. Die Gewaltfreie Kommunikation ist ein Hilfsmittel zur Unterstützung in Konflikten und der Wiederherstellung von Vertrauen. In den Filmen sieht man, wie Lehrer Konflikte begleiten und so Vertrauen, Gemeinschaftsgefühl und eine Kultur des Friedens fördern. Ihre Anwendung der GFK trägt zu stärkeren und selbstbewussteren Kindern bei, die in der Lage sind eine komplexe, sich verändernde Welt zu bewältigen.

Der Film ist in fünf kurze Teile unterteilt. In den Teilen 1- 4 handelt es sich um eine Vorschulgruppe in Agedrup in Dänemark, die mit der GFK arbeiten, um die eigenen als auch die Gefühle und Bedürfnisse ihrer Klassenkameraden zu verstehen.  Teil 1 zeigt einen Konflikt im Schulhof. Die Teile 2-4 zeigen ausführlich wie die Lehrerin GFK anwendet, um den Konflikt zu lösen. Teil 5 handelt von einem Gespräch eines Jungen der 6. Klasse mit seiner Lehrerin.

 

Regie, betriebliche Ausbildung, Beratung und Projektleitung:  CNVC Trainer Kirsten Kristensen für den Verein LIVKOM.
Produktion: Marianne Rasmussen bei Filmkompagniet, mit finanzieller Unterstützung vom dänischen Bildungsministerium. 
Deutsche Untertitel: Ute Faber 
Übersetzung und Redaktion: Graham Timmins bei The Right Word

Illustrierte Lernkarten, die Gefühle und Bedürfnisse zeigen: aus dem Buch Respectful Parents, Respectful Kids von Sura Hart und Victoria Kindle Hodson

Copyright: Filmkompagniet, www.filmkompagniet.dk Dänemark.

 

Film 1 von 5. Friedenskultur in der Schule mit GFK – Hinter jeder Handlung steht ein Bedürfnis. Vorstellung der Anwendung der GFK in der Vorschule. Eine Vorschullehrerin erzählt von ihren Erfahrungen mit GFK und wie sich das Schulmilieu zum Guten verändert hat. Auch wird ein Konflikt zwischen zwei Sechsjährigen gezeigt.

Film 2 von 5. Friedenskultur in der Schule mit GFK – Von Konflikt zur Verbindung: die vier Schritte des GFK-Prozesses.
Zeigt, wie die Lehrerin den Konflikt aus Film 1 begleitet, indem sie die vier Grundschritte des GFK-Modells anwendet (Beobachtung, Gefühle, Bedürfnisse, Bitte). Es wird näher auf die Szenen aus Film 1 eingegangen. 

Film 3 von 5. Friedenskultur in der Schule mit GFK – Verantwortung für meine Gefühle übernehmen. Die Szenen von Film 1 werden fortgesetzt und es wird im Detail gezeigt, wie man Lernkarten gebraucht, um den Kindern zu helfen, ihre Gefühle und Bedürfnisse zu benennen. 

Film 4 von 5. Friedenskultur in der Schule mit GFK – Empathie und Verständnis für Andere.
Die Kinder versuchen, die Gefühle und Bedürfnisse von ihren Klassenkameraden zu erkennen. Die Lehrerin hilft ihnen dabei, in Verbindung zu kommen und vom Konflikt zu lernen.

Film 5 von 5. Friedenskultur in der Schule mit GFK – Von Ärger zu Empathie.
Mohammed (im 6. Schuljahr) und die Lehrerin Mona erzählen, wie ihr Gespräch geholfen hat den Ärger besser zu verstehen und die Gefühle und Bedürfnisse dahinter zu benennen.

 

Kirsten KristensenBjørnemosevej 2635260 Odense STlf.: +45 40 35 09 55Mail: kirsten@livets-sprog.dk